Aktuelles

15.04.2019
Die Kegler des SV Lauscha machen die Saison perfekt

Nach dem Staffelsieg in der Thüringer DCU-Oberliga und dem Thüringer Landespokalsieg haben die Kegler des SV Lauscha am Samstag, 13. April 2019, nun auch die Relegation um den Aufstieg in die 2. DCU-Bundesliga erfolgreich bewältigt.

Im badischen Ettlingen kämpften die Oberliga-Staffelsieger der fünf Landesverbände um die drei Aufstiegsplätze in die drei regional aufgegliederten 2. Bundesligen.

Für die Glasbläserstädter startete Frank Fichtmüller auf der Acht-Bahnen-Anlage mit beachtenswerten 1027 Kegeln. Nach den 932 Kegeln von Michael Müller stand für Lauscha der dritte Platz.

Im Mittelpaar büßte Lauscha ein paar Plätze ein. Mit den 858 Kegeln vom Duo Danny Finn/Stefan Matthäi und der guten Leistung von Danny Zitzmann (955 Kegel) reichte es leider nur für einen Zwischenstopp auf Rang fünf.

Doch das Schlusspaar Felix Jenrich (1025 Kegel) und Randy Neubauer (931) kämpften wie die Löwen bis zur letzten Kugel, mit der sie sich den Vorsprung von 6 Zählern auf Platz vier und somit einen Aufstiegsplatz sichern.

Nun steht den Südthüringern wieder eine spannende Saison in der 2. DCU-Bundesliga bevor. Die Spiele finden dann – wie gewohnt –auf der Kegelbahn im Steinacher Stadion statt.

Endstand in Ettlingen:

Platz 1: SKC Hugsweier 67 e.V.  (LV Baden) 5932 Kegel

Platz 2: SKV Goldkronach          (LV Bayern) 5737 Kegel

Platz 3: SV Lauscha                  (LV Thüringen) 5728 Kegel

Platz 4: EK Heigenbrücken        (LV Hessen) 5722 Kegel

Platz 5: SG KSG Mainz/GN Essenheim (LV Rheinhessen-Pfalz) 5689 Kegel